Kassenreform – Schaden für Salzburg? – Auf keinen Fall !

Ich bin unbedingt für die Zusammenlegung der Sozialversicherungen. Das würde so der Salzburger Gebietskrankenkasse die Macht nehmen. In keinem anderen Bundesland hat die Gebietskrankenkasse so viel Macht wie hier in diesem Salzburg. Eine Institution, die für die Gesundheit der Menschen zuständig ist, darf über einen Betrieb, obwohl keine Beiträge offen sind, also Saldo 0.00 Euro am Abgabenkonto, die Insolvenz eröffnen. Sie darf es nur auf Verdacht, dass der Betrieb vielleicht in Zukunft schlecht wirtschaftet und so mit Beiträgen in Verzug geraten werden würde.

Die Salzburger Gebietskrankenkasse kann Menschen in Arbeitslosigkeit stürzen und somit auch in Krankheit und Not. Kaufkraftverlust ist eines der Schlagworte, die man in der Presse liest. Nein, es ist ein Machtverlust und das schadet der Salzburger Gebietskrankenkasse und ihren Funktionären nicht!

Rebekka Mazeth, 18. 09. 2018

Ein Familienbetrieb verabschiedet sich

Nach monatelangem Kampf mit den Behörden, da vor allem mit der Salzburger Gebietskrankenkasse, habe ich mich dazu entschieden, mit Sommer 2018 den Betrieb für immer zu schließen. Es ist der Zeitpunkt gekommen, wo das Weiterkämpfen schmerzhafter wäre als das Scheitern. Mein Herzensprojekt muss nach 25 Jahren aufgegeben werden.

Ich bedanke mich bei meinen zahlreichen lieben Kundinnen und Kunden für das Vertrauen und die gute Mundpropaganda.

Es ist Zeit, neue Wege zu gehen.
ADIEU

Christian, Rebekka und Simon Mazeth

Eine Terrasse aus Holz dauerhaft nutzen

Terrasse

Aufgrund der natürlichen Dauerhaftigkeit werden Holzböden im Außenbereich immer beliebter. Unter den heimischen Hölzern sind die Eiche und die Lärche am beständigsten.

Holz ist schadstoffarm und hygienisch.

Alle unbehandelten Holzoberflächen bekommen mit der Zeit ihre graue Färbung, die auf eine natürliche Verwitterung zurückzuführen ist und keineswegs einen Mangel darstellt. Wenn Sie sich allerdings für einen Anstrich entscheiden, muss dieser jährlich wiederholt werden.

Vermeiden Sie Staunässe und achten Sie bei Blumentöpfen, Blumentrögen oder etwa Sonnenschirmständern auf eine Unterlage. Eine gründliche Reinigung einmal im Jahr ist zu empfehlen. Wenn diese Punkte berücksichtigt werden und die Verlegung von einem Fachmann durchgeführt wird, dann werden Sie lange Freude an Ihrem Holzbelag im Außenbereich haben.

Auf was warten Sie noch !

Wohnraum entsteht …..

Wohnraum entsteht ….
Wohnraumerweiterung in Holzriegelbauweise erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Holz ist ein heimischer und nachwachsender Rohstoff und mit keinen langen Transportwegen belastet, sofern es sich um einen heimischen Anbieter handelt.
Die Bauweise zeichnet sich durch eine schnelle Bauzeit aus. Es entsteht keine Baufeuchtigkeit und lange Trocknungszeiten sind Vergangenheit.
Die Belohnung ist ein gesundes Raumklima.
Die Fassadengestaltung kann natürlich frei gewählt werden.
Lassen Sie sich beraten und staunen Sie über diese ökologische, nachhaltige und günstige Bauweise.

Der Sommer kann kommen!

Wie wäre es mit einem Sichtschutz aus Lärche? Da lässt sich der eigene Garten noch mehr genießen 🙂

Carports aus Holz, schützen Fahrzeuge vor allen Widrigkeiten des Wetters – vor allem im Winter.

Egal ob Auto, Fahrrad oder Motorrad – hochwertige Materialien und Ausführungen verlangen einen entsprechenden Schutz. Ein Carport ist da genau das Richtige. Die Entwicklung hat die verschiedenen Fortbewegungsmittel nicht nur schneller gemacht, sondern auch im Hinblick auf Ausstattung, Verarbeitung und Komfort stark verbessert. Immer edlere Fahrzeuge werfen aber auch die Frage auf: „Wie kann ich dafür sorgen, dass das möglichst lange so bleibt?“ Zum einen, weil man selbst lange eine Freude daran haben will, zum anderen, weil sich ein gepflegtes Fahrzeug eines Tages besser verwerten lässt. Das raue Klima in unseren Breiten stellt ja eine besondere Herausforderung für „Unterkunft und Pflege“ eines Autos, Fahrrades oder Motorrades dar – die Salzstreuung im Winter trägt dazu ein Übriges bei.

Carport

Kein Eiskratzen mehr im Winter!

Nicht mehr lange, und es ist wieder soweit – der nächste Winter steht schon vor der Tür. Wer keine Lust hat, sein Fahrzeug morgens von Eis oder Schnee zu befreien, hat jetzt noch die Gelegenheit, sich dieser lästigen und unangenehmen Pflichten ein für alle mal zu entledigen. Die Lösung schlechthin: ein Carport! Diese halboffene Garagenkonstruktion aus Holz schützt Autos, Bikes und Motorräder zuverlässig vor Regen, Wind und Hagel. Es bietet im Sommer ein kühles Plätzchen im Schatten und sorgt im Winter für unbeschertes (An-)Fahrvergnügen. Selbst gegenüber einer herkömmlichen Garage kann sich das Carport eindeutig behaupten: Es ist nicht nur günstiger und rascher gebaut als eine feste Garage, es hat vor allem auch im Winter einen entscheidenden Vorteil. Während nämlich die nächtliche Garagenwärme in Verbindung mit Streusalz die Rostbildung fördert, bleibt ein im Carport abgestelltes Fahrzeug davon verschont.

 

Rasch und günstig – die ideale Lösung

Das Um und Auf ist in jedem Fall eine gute Planung. So etwa ist es günstig, das Carport zur Wetterseite hin abzuschirmen, ansonsten aber möglichst offen zu gestalten. Berücksichtigen muss man außerdem statische Erfordernisse wie z.B. die maximale Schneelast, damit das Verhältnis zwischen leichter Konstruktion und Standsicherheit gegeben ist! Kompetente Ansprechpartner für die Errichtung von Carports sind die Holzbaumeister – sie wissen, welches Holz am besten geeignet ist und wie es richtig geschützt und gepflegt wird. Dasselbe gilt für alle weiteren Möglichkeiten, rund ums Heim ein vor Witterungseinflüssen sicheres Plätzchen zu schaffen – etwa mit einer (nachträglichen) Terrassenüberdachung, einem Vordach, Pavillon oder Gartenhäusern aus Holz. Der Ausführung und Gestaltung sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Holz lässt sich nach Belieben verarbeiten – von rustikal bis hochmodern. Auch die Kombination mit anderen Materialien ist möglich. Damit passt sich der natürliche Baustoff aus unseren Wäldern exakt an individuelle Bedürfnisse und Gestaltungsvorlieben an! Übrigens: Wie alles aus Holz lässt sich auch ein Carport in kürzester Zeit realisieren – wer sich und seinem Fahrzeug im kommenden Winter und natürlich auch danach etwas Gutes tun will, hat jetzt noch Gelegenheit dazu !!